Nähen lernen (Anleitung) | Tipps & Grundlagen für Anfänger

Wer Nähen als sein Hobby entdeckt, möchte am liebsten immer gleich sofort loslegen. Doch bevor es mit dem Nähen richtig losgehen kann, braucht es eine gewisse Vorbereitung mit einigen zu beachtenden Grundlagen. Die Gründe, warum jemand mit dem Nähen lernen beginnt, sind jedoch vielfältig, aber zweifelsohne macht Nähen glücklich.

Als Anfänger werden für die Grundausstattung zum Start nur einige Nähutensilien benötigt. Dazu gehören die Papier- und Stoffschere, Stecknadeln, Nadeln für die Nähmaschine und für das Nähen per Hand. Weiterhin ein Band- und Handmaß sowie Schneiderkreide in unterschiedlichen Farben. Ebenso ein Lineal, ein großes Geodreieck und natürlich ein Bügeleisen und eine Nähmaschine. Für den Fall, dass mal etwas getrennt werden muss, sollte ein Nahttrenner nicht fehlen.

Welche Nähmaschine zum Nähen lernen für Anfänger

Bei der Wahl der Nähmaschine sollte durchaus beim Kauf bereits darüber nachgedacht werden, mit welchen Materialien überwiegend genäht werden soll. Wenn Sie von vornherein bereits wissen, dass Sie gerne Jersey und andere dehnbare Stoffe verarbeiten wollen, sollten Sie auch direkt zu Beginn schon mit einer Overlock als zusätzliche Nähmaschine liebäugeln. Eine Overlock ist allerdings nicht nur für Stretchmaterialien hervorragend, sondern sie versäubert auch die Nähte bei allen anderen Stoffen hervorragend.

Sofern Sie allerdings noch nie mit der Nähmaschine genäht haben, ist es empfehlenswert, als ersten Schritt die ersten Übungen sozusagen “trocken” zu nähen. Das bedeutet, ohne Nähfaden auf einem Blatt Papier zu nähen. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil Sie so erst einmal ein Gefühl für ihre Nähmaschine bekommen.

Hierbei wird lernen Sie das Nähen von Geraden und Ecken, aber auch von Rundungen und Zacken. Hilfreich ist es, wenn Sie sich zuvor die Linien mit einem Bleistift vorzeichnen. So können Sie am besten kontrollieren, ob Ihre Stiche exakt auf den vorgezeichneten Linien sind.

Zum Nähen lernen sollten Sie auf jeden Fall die richtigen Utensilien griffbereit haben.

Die Wahl des Schnittmusters mit Anleitung für Anfänger

Ein Schnittmuster Ihrer Wahl können Sie im Handel oder auch im Internet finden. Einige Schnittmuster, die online verfügbar sind, werden sogar kostenlos angeboten, das sind die sogenannten Freebies. Der Kauf eines EBooks lohnt sich oftmals deshalb, weil Sie damit nicht nur das Schnittmuster als PDF, sondern auch fast immer eine bebilderte Anleitung erwerben. Das ist insbesondere für Anfänger, die noch einige Grundlagen lernen, von Vorteil.

Eine weitere Möglichkeit wäre der Kauf eines Schnittmusterheftes, das immer mehrere Ideen zur Auswahl bereit hält. Mit Schnittmusterpapier, das ebenfalls im Handel angeboten wird oder aber auch mit Folie aus dem Baumarkt oder Backpapier können Sie das benötigte Schnittmuster vom beigelegten Schnittmusterbogen abpausen. Wichtig ist nur, dass Sie gerade am Anfang nach einer Anleitung für Anfänger schauen, um wirklich Freude beim Nähen lernen zu haben.

Buch oder Kurs zum Lernen von Grundlagen

Eine zusätzliche Variante sind Bücher für Anfänger, die oftmals Anleitungen und Schnittmuster beinhalten. Einige davon haben als Bonus sogar eine Anleitung auf einer DVD oder einen Link, womit Sie sich ein Video freischalten können. So kann jeder einzelne Schritt immer wieder erneut angeschaut werden und das Lernen fällt um ein Vielfaches leichter.

Es sind sogar Bücher erhältlich, die quasi als Kurs dienen, wo einzelne Stiche und deren Verwendung erklärt werden und ebenfalls sehr viele Grundlagen für perfekte Nähergebnisse aufweisen. Es ist sogar ein Buch mit dem Namen “Nähen für Dummies” erhältlich.

Unabhängig davon, wo Sie wohnen, ob in Aachen, Augsburg, Berlin, München, Stuttgart, Wien oder Zürich werden Sie in jeder Stadt Kurse für Anfänger, die insbesondere auf die Grundlagen des Nähens eingehen und später auch für Fortgeschrittene finden. Viele individuelle Nähgeschäfte bieten hervorragende Kurse an, teilweise auch themenbezogene wie zum Beispiel Kindersachen oder Taschen nähen.

Materialien, Grundlagen und das erste Nähprojekt

Bei der Wahl des Stoffs für das erste Nähmodell eignet sich am besten ein fester Baumwollstoff, weil er sich einfach leicht handhaben lässt. Sofern Sie Kinder haben, könnten Sie ein Stirnband nähen, dass mit einem Knoten am Kopf gebunden wird. Die Variante aus Jerseystoff wäre mit einem Zickzackstich ebenfalls möglich. Der Zickzackstich dient für die Erhaltung der Elastizität.

Als weiteres Grundlagen-Modell eignen sich auch Kissenhüllen, allerdings am Anfang noch mit einem sogenannten Hotelverschluß. Wie dieser genau genäht wird, schauen Sie am besten auf einem Näh-Blog nach oder auf Youtube. Kissenhüllen eignen sich zum Beispiel auch sehr schön als Geschenk für die Liebsten zu Weihnachten oder anderen Anlässen. Auch sehr beliebt sind Beanies für das Baby, für die Kinder oder auch für die Erwachsenen. Sie lassen sich besonders leicht und schnell zaubern und gelingen auch jedem Anfänger.

Bekleidung für Anfänger nähen lernen

Es gibt unzählige Ideen, die auch kostenlos für Anfänger im Internet oder auf youtube zu finden sind. Wenn Sie allerdings lieber die Techniken genau gezeigt bekommen möchten, ist es ratsam einen Kurs zu besuchen. In der Regel nehmen Sie Ihre eigene Nähmaschine zum Kurs mit. Das hat den Vorteil, dass Sie auch die Grundlagen und jeden einzelnen Stich Ihrer eigenen Maschine noch einmal genau kennen lernen können.

Bewappnen Sie sich mit sämtlichen Materialien, die Sie verarbeiten möchten vor dem Kurs. Eine Anleitung für Ihr gewünschtes Nähmodell sollte unbedingt ebenfalls mit von der Partie sein und natürlich ein Bild vom fertigen Modell, an dem Sie sich immer wieder orientieren können. Dabei ist es völlig egal, ob sie für Ihre Kinder oder für sich selber nähen möchten.

Bekleidung für Kinder eignet sich deshalb besonders gut, weil sie schlichtweg kleiner sind und sie sich dadurch auch schneller fertigstellen lassen. So können Sie möglicherweise innerhalb eines Kurses ein Shirt und einen Rock oder gar ein Dirndl für Kinder nähen.

Je mehr unterschiedliche Sachen Sie im Kurs nähen können, um so unterschiedliche sind die Grundlagen und Schwierigkeitsstufen, die Sie beim Nähen zu bewältigen lernen. Achten Sie als Anfänger darauf, dass Sie möglichst viele verschiedene Sachen innerhalb eines Kurses nähen, um den größtmöglichen Nutzen zu genießen.

Ein Kurs für Schnittmuster und Co.

Ein Video für absolute Anfänger, indem die Grundlagen eines Schnittmusters, das Auflegen auf den Stoff und das Zuschneiden ausführlich erklärt werden. Ebenso werden die wichtigsten Begriffe wie Fadenlauf, Stoffbruch und Nahtzugaben erklärt. Auch das Eingehen auf linke und rechte Stoffseiten ist ein wichtiger Aspekt, da sich dies auch auf den späteren Tragekomfort auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü